Lokales Handlungskonzept

... gegen Rechtsextremismus und Rassismus

Zu Beginn unserer Arbeit im Jahr 2017 haben wir ein lokales Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus für den Rhein-Erft-Kreis verfasst.

Hierzu haben wir zunächst die Situation im Rhein-Erft-Kreis erfasst und Handlungsfelder identifiziert, die für die Rassismus- und Rechtsextremismusprävention im Kreis von Bedeutung sind. Anschließend haben wir Handlungsmöglichkeiten entwickelt und Handlungsziele definiert, die seit der Verabschiedung des Konzepts durch den Kreistag im Dezember 2017, grundlegend für die Umsetzung unserer Projekte sind.

Wesentlich für die Erarbeitung der Handlungsziele und -möglichkeiten war die erste Demokratiekonferenz im Rhein-Erft-Kreis im Jahr 2017. Hier gab es neben Fachvorträgen in einem zweiten Teil die Möglichkeit, in Arbeitsgruppen zu unterschiedlichen Handlungsfeldern Entwicklung des Handlungskonzepts beizutragen.

Für das Jahr 2021 planen wir eine Überarbeitung des Handlungskonzepts.

Bei Interesse und Fragen zum Konzept oder bei Interesse an den Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung, können Sie sich gerne uns wenden.

Lokales Handlungskonzept für den Rhein-Erft-Kreis